Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft (03.10.16)

Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeister: SF Brett vor'm Kopp I - herzlichen Glückwunsch!

Offizielle Turnierseite

Ausschreibung (pdf zum Herunterladen)

Termin: Montag, 3. Oktober 2016 (Tag der Deutschen Einheit), 11:00 Uhr

Meldeschluss I (Anzahl der Mannschaften): Freitag, 30. September 2016

Meldeschluss II (Aufstellungen): Montag, 3. Oktober 2016, bis 10:30 Uhr vorort beim Turnierleiter

Ausrichter: SF Brett vor'm Kopp, Kranichstr. 7, 47055 Duisburg-Wanheimerort

Modus: Rundenturnier oder Turnier nach Schweizer System, max. 15 Runden; 5-Minuten-Blitz-Partien

Preise: 1. Platz: 60 €, 2. Platz: 50 €, 3. Platz: 40 €; zusätzlich zwei Preise für reine "Bezirks"-Mannschaften

Qualifikation: Die ersten Drei qualifizieren sich für die Verbands-Blitz-MM 2017 (21.01.17 in Dinslaken).

Titelverteidiger: PSV Duisburg I

Anzahl der OSC-Mannschaften: zwei

OSC-Teilnehmer (8): Eugen Heinert, David Jentzsch, Stefan Mohrholz, Werner Fehmers, Andreas Ehrentraut, Carsten Reisloh, Peter Halfmann und Frank Hauffe

Turnierbericht

Ungewohntes Bild an der Spitze - OSC I wird Dritter

Die Premiere der Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft am Tag der deutschen Einheit hielt eine weitere Premiere bereit: Nach einem spannenden Turnierverlauf - vor der letzten Runde lagen die ersten Vier nur zwei Mannschaftspunkte auseinander - holten die SF Brett vor'm Kopp (Osipiak 2256; Grimm, H. 2055; Junicke 1925; Muranyi 2080) mit 20 Mannschaftspunkten, zehn Siegen und nur einer Niederlage (gegen OSC I) verdient und mutmaßlich zum ersten Mal überhaupt den Titel "Bezirks-Blitz-Mannschaftsmeister" - Gratulation!

Für die Entscheidung um den 2. Platz musste die Feinwertung bemüht werden, denn mit OSC I (Eugen 2104; David 1938; Stefan 1924; Werner 1804) und der SG Duisburg-Nord (Sonnenschein 2028; Borchert, L. 2007; Pöss 1993; Borchert, A. 1930) waren zwei Mannschaften mit jeweils 18 Mannschaftspunkten punktgleich. Passenderweise war der direkte Vergleich in der 5. Runde 2:2 unentschieden ausgegangen. Nach Brettpunkten waren die Walsumer jedoch deutlich besser (auch als SF Brett vor'm Kopp) und wurden Vizemeister. So blieb OSC I, der als nominell sechstbeste Mannschaft gestartet war, somit nur mit Außenseiterchancen ausgestattet, und einzige Mannschaft ungeschlagen blieb, angesichts der starken Kontrahenten "nur" der achtbare 3. Platz, der, genauso wie die ersten beiden Plätze, zur Teilnahme an der Verbands-Blitz-Mannschaftsmeisterschaft, voraussichtlich im Januar 2017 in Krefeld, berechtigt. Nach drei Jahren gelang der Mannschaft wieder dieses große Ziel. Ein kleiner Wermutstropfen war, dass die Mannschaft den alleinigen 2. Platz durch ein am Ende sogar etwas glückliches 2:2 gegen PSV Duisburg II (Spitzer 1915; Sponheim 1989; Benedik 1808; Heisel, K. 1648) in der letzten Runde verspielte, was wiederum die bärenstarke Mannschaftsleistung bis zur Finalrunde verdeutlicht.

Der mit unzähligen Titeln erfolgsverwöhnte Abonnementmeister PSV Duisburg I (Heisel, G. 2088; Sirringhaus 2104; Kretschmann 2104; Brüggemann 1945) landete mit 16 Mannschaftspunkten nur auf dem undankbaren 4. Platz, nachdem das hochspannende direkte Duell um die ersten Plätze gegen SG Duisburg-Nord in der letzten Runde hoch verloren gegangen war. Damit wird die Verbandsmeisterschaft nach einer kleinen Ewigkeit ohne eine Mannschaft des PSV Duisburg stattfinden. Punktgleich mit dem PSV wurde die ebenfalls starke SG Meiderich/Ruhrort (Titzhoff 2026; Schmidt, A. 2066; Haverkamp 1945; Meinert 1817) Fünfter vor PSV Duisburg II, der, ähnlich wie die Erstvertretung, traditionell auf einem der ersten drei Plätze landet. Beste Mannschaft der zweiten Hälfte wurde der vor Allem angesichts der nominellen Stärke am 4. Brett nicht zu unterschätzende ESK Wedau-Bissingheim I (Eickholt 1787; Warzecha 1789; Cieslak 1784; Mietner, W. 2172), jedoch bereits mit einigem Abstand.

OSC II (Andreas 1785; Carsten R. 1718; Peter 1622; Frank 1522) punktete zwar gegen jede Mannschaft bis zum 8. Platz, hatte jedoch kein Fortune gegen die Stärkeren und holte nur 2,5 Brettpunkte gegen die besten Sieben. So wurde die Mannschaft nur Zehnter, punktgleich mit dem Neunten ESK Wedau-Bissingheim II, dessen ältester Spieler 20 Jahre alt war. Trotz sieben Niederlagen, denen gegenüber nur ein Sieg stand, verlor die Mannschaft jedoch zu keinem Zeitpunkt ihre Lockerheit und ihren Spaß.

Ein großer Dank und Glückwunsch gilt dem Ausrichter, SF Brett vor'm Kopp, der ein schönes und reibungsloses Turnier organisierte und sich mit dem 1. Platz belohnte. (Eugen Heinert, 03.10.16)

Nachtrag: Alle OSC-Einzelergebnisse siehe unten.

OSC-Einzelergebnisse
  OSC I   OSC II
 Mannschaft  Eugen   David   Stefan   Werner     Andreas   Carsten   Peter   Frank 
 SF Brett vor'm Kopp I 1 1 1 0   0 1 0 0
 SG Duisburg-Nord 1 1 0 0   0 0 0 0
 OSC I   0 0 0 ½
 PSV Duisburg I 0 1 0 1   0 0 0 0
 SG Meiderich/Ruhrort   1 0 1 0   0 0 0 0
 PSV Duisburg II 1 0 1 0   0 0 0 0
 ESK Wedau-Bissingheim I   1 1 1 0   0 1 0 0
 PSV Duisburg III 1 1 1 1   0 0 1 1
 ESK Wedau-Bissingheim II   1 ½ 1 1   1 0 1 0
 OSC II 1 1 1 ½  
 SF Brett vor'm Kopp II 1 ½ 1 1   0 1 1 0
 SVG Meiderich 23 1 1 1 1   1 1 1 1
 Summe  10-1  8-3 9-2  5½-5½    2-9 4-7 4-7  2½-8½ 
Turnierbericht des Bezirksspielleiters und -webmasters

Bezirksblitzmannschaftsmeisterschaft

Am Tag der Deutschen Einheit - dem neuen Termin für die Blitzmannschaftsmeisterschaft des SBDU - fanden sich 12 Mannschaften ein, um sich sportlich fair im Blitzduell zu messen. Schon in Runde 3 kündigte sich an, dass der Kampf um den Titel dieses Jahr noch spannender werden würden, als er letztes Jahr schon war, da das Duell des Vorjahressiegers PSV Duisburg 1 gegen den Vorjahreszweiten SF BvK mit 1-3 an die BvK-ler ging. In der Folge erkämpfte BvK bis Runde 8 Sieg um Sieg während der PSV schon in Runde 1 ein Remis gegen PSV 2 abgeben hatte und auch gegen OSC 1 ein Punkt verloren ging.

Nur OSC 1 konnte bis Runde 9 dem furiosen Tempo der BvK-ler mithalten, da sie in eben dieser Runde den BvK-lern die einzigen Minuspunkte aufs Konto schreiben konnten und einen kurzzeitigen Punktegleichstand an der Spitze herstellten. In den beiden Schlußrunden hatten die OSC-ler jedoch die deutlich schwereren Gegner und mussten sich jeweils mit einem 2-2 zufrieden geben, während Bvk gegen Gegner aus der unteren Tabellenhälfte sicher punkten konnten. Damit sicherten sich die Schachfreund mit dem Brett vor'm Kopp erstmalig den Titel des Bezirksblitzmannschaftsmeisters. Etwas überraschend zog in der Schlußrunde die SG Duisburg-Nord, die ständig Anschluß zu Platz 3 gehalten hatten, durch einen Sieg gegen PSV 1 - wobei dieser Kampf eigentlich als Spiel um Platz 3 eingeläutet war - nach Brettpunkten am OSC vorbei auf den 2. Platz und schoben die OSC-ler noch knapp auf den 3. und letzten Qualifikationsplatz für die Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft.

Alle Ergebnisse findet ihr in Kürze ihr auf der Turnierseite.

(Quelle: http://schachbezirk-duisburg.de, 03.10.16, 19:30 Uhr)