Eilmeldung: Perfekter Viererpokalabend bringt historisches OSC-internes Finale!

Halbfinale mit OSC I und OSC II (21.09.18, 19:00 Uhr)

Alle (Einzel-)Ergebnisse des Halbfinals

1: ESK WD Wedau-Bissingheim (DWZ-Schnitt: 1872) OSC II (2064) 1:3

2: OSC I (1971) SF Brett vor’m Kopp Duisburg (1973) 3:1

Qualifizierte für das Finale (09.11.18)

 

 Brett   RgNr   ESK WD Wedau-Bissingheim    DWZ   —   RgNr   OSC II  DWZ   1 : 3 
1 1  Mietner, Wolfgang  2158  - 1001  Mroczek, Mathias   2098  ½ : ½ 
2 3  Eickholt, Marc 1784 - 1002  Schnelle, Lukas 2081 0 : 1
3 6  Osten, Stefan 1687 - 9  CM Pröttel, Swen   2209 0 : 1
4 8  Pustelnik, Jens 1859 - 11  Lotz, Kai-Uwe 1867 ½ : ½
   Ø 1872     Ø 2064   
 Brett   RgNr   OSC I  DWZ   —   RgNr   SF Brett vor’m Kopp Duisburg    DWZ   3 : 1 
1 1  Heinert, Eugen  2163  - 1  Osipiak, Grzegorz 2183 1 : 0
2 3  Peters, Jens 1856 - 3  Drescher, Günter 1878 ½ : ½
3 4  Jentzsch, David 1951 - 4  Muranyi, Erich 1983 1 : 0
4 5  Mohrholz, Stefan   1913 - 7  Junicke, Frank 1849 ½ : ½
   Ø 1971     Ø 1973   

 

Perfekter und historischer Viererpokalabend - Vorfreude auf OSC-internes Finale

Wahnsinn - Da fehlen die Worte! Herzlichen Glückwunsch an beide OSC-Mannschaften zum Weiterkommen und Erreichen des historischen OSC-internen Bezirksviererpokalfinals! Gerüchten zufolge wird die Erste im Finale einen schweren Stand haben... Damit steht übrigens auch schon fest, dass der OSC den (imaginären) Bezirksviererpokal bereits zum dritten Mal in Folge nach Rheinhausen holen und sich für den NRW-Viererpokal (in der zweiten Saisonhälfte) qualifizieren wird.

Zurück