Ergebnisse der Woche vom 15. bis zum 21. Oktober 2018 (letzte Aktualisierung: 22.10.18, 01:15 Uhr)

Offene OSV-Meisterschaft 2018/19 in Oberhausen, 3. Runde (Di., 16.10.18, 19:00 Uhr)

Offenes Turnier, 7 Runden im Schweizer System (dienstags, grundsätzlich im Drei-Wochen-Rhythmus, 04.09.18 - 29.01.19), Turnierpartien (Fischer kurz), DWZ-Auswertung

OSC-Teilnehmer: Anatolij Emeljanov, Peter Halfmann, Eugen Heinert (Titelverteidiger), Mathias Mroczek, Alfred Oberst und Antonios Papadopoulos

 

Topaktuell - 3. Runde (Di., 16.10.18, 19:00 Uhr)

1 Eugen (DWZ 2158; 2/2) - Gesing, Felix (1977, SG Turm Raesfeld/Erle) 1-0

Nach dem 15. Zug war bereits alles vorbei und Schwarz hätte reinen Gewissens aufgeben können.

3 Schroeder, Jörg (1959, Oberhausener SV) - Mathias (2098; 2/2) verlegt

6 Eigentliche Spitzenpaarung der 3. Runde: (1) CM Kiese, Matthias (2207, Bochumer SV) - (3) Nissen, Claus (2138, Oberhausener SV) 1-0

Turp, Hüseyin (1626, Oberhausener SV) - Anatolij (1861; 1/2) 0-1

Nach dem Qualitätsgewinn war es nur noch eine Frage der Technik und Zeit - Beides hatte Anatolij im Griff.

13 Peter (1604; 1/2) - Heintze, Sven (1765, SV SW Oberhausen) 1-0 kampflos

Bereits nach dem weißen Eröffnungszug war alles vorbei, denn Peter wartete vergeblich auf seinen Gegner. 

17 Rameker, Robert (1379, SK Holsterhausen) - Antonios (1742; 1/2) 0-1

Hart erkämpfter, aber auch verdienter Sieg für Antonios, der im Läuferendspiel mit einem Mehrbauern gewann.

23 Pickardt, Dominik (1574, Oberhausener SV) - Alfred (1268; 0/2) 1-0

In einer der längsten Partien der 3. Runde musste Alfred sich nach großem Kampf letztendlich geschlagen geben.

 

Nach Komplettierung der 3. Runde (voraussichtlich am 30. Oktober 2018) wird die Auslosung für die 4. Runde veröffentlicht. Diese findet am 6. November statt.

 

Turnierseite

Berichte: 1 (05.09.18) / 2 (10.10.18) / 3

Ausschreibung

Veranstalter (Oberhausener SV)

Bezirks-Viererpokal, Finale (neu: Fr., 19.10.18, 19:00 Uhr)

Topaktuell - Historisches OSC-internes Finale mit OSC I und II (neu: 19.10.18, 19:00 Uhr)

Finale

OSC II (1717) – OSC I (1975) ½:3½

 Brett   RgNr   Spieler (OSC II)  w/s   DWZ   —   RgNr   Spieler (OSC I)  W/S   DWZ   Ergebnis 
1 13  Papadopoulos, Antonios   s  1742  - 1  Heinert, Eugen w 2158 0 : 1
2 14  Ehrentraut, Andreas w 1825 - 2  Heinert, Alex s 2023 0 : 1
3 19  Ciglenecki, Ignaz w 1696 - 4  Jentzsch, David s 1926 0 : 1
4 21  Halfmann, Peter s 1604 - 8  Fehmers, Werner   w 1792  ½ : ½ 

 

Historisches OSC-internes Pokalfinale - OSC I zum dritten Mal in Folge Pokalsieger!

Das finale Bruderduell war vielmehr ein lockerer, freundschaftlicher Vergleich, der dem diesjährigen Mannschaftspokalwettbewerb aus OSC-Sicht die Krone aufsetzte. Ein OSC-internes Finale hatte es bisher nämlich noch nicht gegeben und darf als Sensation bezeichnet werden, hinter der nicht nur spielerisches Können, sondern auch viel Organisation steckt. Unserer Redaktion ist übrigens nicht bekannt, ob es im Schachbezirk Duisburg überhaupt jemals ein vereinsinternes Finale im Viererpokal gab. Am Ende setzte sich OSC I erwartungs- und standesgemäß durch, allerdings nicht ohne Kampf. Eine Premiere ist auch, dass OSC I, sage und schreibe, zum dritten Mal in Folge den imaginären Pokal nach Rheinhausen holen konnte, was angesichts der starken Konkurrenz ein herausragender Erfolg ist.

Zum Spiel gibt es nicht allzu viel zu sagen: Andreas (OSC II) veropferte sich gegen Alex (OSC I) bereits in der Eröffnung und war danach chancenlos. David (OSC I) gewann das Generationenduell gegen Ignaz (OSC II), nachdem dieser in wahrscheinlich sogar recht unklarer Stellung zu ungeduldig geworden war und es hatte wissen wollen. Nachdem Werner (OSC I) seinen dauerhaften positionellen Vorteil gegen Peter (OSC II) nicht hatte verwerten können und Zeit immer mehr zu einem Faktor geworden war, einigte man sich auf remis. Schließlich wollte Antonios (OSC II) gegen Eugen (OSC I) trotz einer Unterlegenheit von gut 400 DWZ-Punkten und der schwarzen Steine Ergebniskosmetik für die Zweite betreiben - und das völlig zurecht. Bereits in der Eröffnung hatte er gutes Spiel bekommen und in der Folge sicherlich besser gestanden. Erst ganz am Ende konnte der haushohe Favorit das Heft in die Hand nehmen und den Partieverlauf doch ziemlich auf den Kopf stellen.

Dieses historische Finale im Rahmen des Vereinsabends fand im OSC-Jugendheim (In den Peschen) statt, da unsere Stammräumlichkeiten in den Schulferien geschlossen bleiben mussten.

10-teilige Fotogalerie siehe unten.

Offizielle Turnierseite

Einzelergebnisse: OSC I und OSC II (inklusive DWZ-Prognose)

OSC-Turnierseite

Bezirks-Einzelmeisterschaft 2018 in Duisburg-Ruhrort, Nachholpartie 3. Runde (Fr., 19.10.18, 19:00 Uhr)

Spielort/Ausrichter: SG Meiderich/Ruhrort, Spiellokal über dem Radiomuseum, Bergiusstr. 27, Duisburg-Ruhrort

7 Runden im Schweizer System (jeweils freitags, Turnierdauer: 14.09.18-18.01.19), Turnierpartien, DWZ-Auswertung, Qualifikation zur Verbands-Einzelmeisterschaft 2019 (Plätze 1-4) möglich

OSC-Teilnehmer: Peter Halfmann, Stefan Mohrholz, Mathias Mroczek, CM Swen Pröttel und Jan Vortmeier (passives OSC-Mitglied und -Jugendspieler)

OSC-Teilnehmer 2017 (zum Vergleich): Peter Halfmann, Eugen Heinert, Stefan Mohrholz (Titelverteidiger)

3. Runde (12.10.18)

Auslosung und Ergebnisse 3. Runde

 Tisch   TlnNr   Weiß  Punkte   —   TlnNr   Schwarz  Punkte   Ergebnis   ggf. Termin 
1 7.  Spitzer,Erwin (2) - 4.  Leers-Fischer,Hans (2) 0 - 1  
2 1.  CM Pröttel,Swen (1½) - 8.  FM Kooshani,Mahboobullah   (1½) 1 - 0 07.10.18*
3 3.  Zielinski,Werner (1½) - 2.  Mroczek,Mathias (1½) ? - ?  09.11.18** 
4 5.  Mohrholz,Stefan (1½) - 6.  Meinert,Thomas (1½) 1 - 0 19.10.18
5 9.  Bos,Michael (1) - 17.  Wilschinsky,Maik (1) 1 - 0  
6 12.  Grigat,Klaus-Dieter   (1) - 18.  Atanasovski,Goran (1) ½ - ½ 26.10.18
7 13.  Buyken,Florian (1) - 19.  Baader,Matthieu (1) 1 - 0  
8 21.  Kubitza,Peter (1) - 15.  Lenin,Sergo (1) 0 - 1  
9 20.  Vortmeier,Jan (½) - 10.  Benedik,Kurt (½) 0 - 1  
10 11.  Balik,Ali (0) - 14.  Usdenski,Andreas (0) ½ - ½  
11 16.  Halfmann,Peter (0) -  spielfrei

OSC-Spieler

* um 18:00 Uhr im OSC-Jugendheim, In den Peschen 10, 47228 Duisburg-Bergheim

** neuer Termin: 09.11.18 (ursprünglich geplant: 02.11.18)

Die Auslosung 4. Runde (16.11.18) wurde am 3. November 2018 veröffentlicht.

Offizielle Turnierseite / Turnierseite des Ausrichters

Ergebnisseiten des Ausrichters: 1 / 2 / 3 (Teil I / II) / 4

OSC-Turnierseite

Ankündigung (des Ausrichters)

Veranstalter (Schachbezirk Duisburg)

NRW-Einzelpokal 2018, Vorholpartie 2. Runde/Halbfinale (So., 21.10.18, 11:00 Uhr)

NRW-Pokal-Einzelmeisterschaft, Qualifikation zur Deutschen Pokal-Einzelmeisterschaft möglich, weiterer Termin: 01.12.18 (3. Runde/Finale und Spiel um Platz 3)

OSC-Teilnehmer: Eugen Heinert (Verbandspokalsieger, in der 1. Runde weitergekommen)

 

Auslosung des Halbfinals (regulärer Termin: 03.11.18; Erstgenannter hat ein Heimspiel und schwarz; am 23.09.18 veröffentlicht)

Topaktuell: 1 Köhler, Christian Friedrich (DWZ 2268, Godesberger SK, Bonn) - Eugen (2158) 0-1

Die Halbfinalpaarung „Köhler - Heinert“, die am heutigen Sonntag, dem 21. Oktober 2018, 11 Uhr, in Bonn vorgespielt wurde, hatte es bereits in der letzten Saison, allerdings in der 1. Runde (derselbe Spielort, dieselbe Farbverteilung), gegeben. Wie 2017 konnte Eugen sich auch diesmal durchsetzen, und zwar direkt in der Turnierpartie. Im Vergleich: In der letzten Spielzeit hatte nach dem hart erkämpften Remis in der Turnierpartie (nach circa sechsstündiger Spielzeit) erst die vierte Blitzpartie nach kuriosem Partieverlauf die Entscheidung gebracht.

Nachdem 2017 im Halbfinale Endstation war, steht Eugen nach 2007, als er den Titel gleich holen konnte, zum zweiten Mal im NRW-Einzelpokal-Finale und ist aller Voraussicht nach für den Deutschen Einzelpokal 2019 qualifiziert. Sein Finalgegner wird in der unten angegebenen Paarung ermittelt.

2 Kollenberg, Cedric (SG Turm Rietberg) - Küppers, Timo (SF Essen-Katernberg)

Finalisten

 

Veranstalter (Schachbund NRW)

Zurück